Über 400.000 Kunden bereits dieses Jahr
Blogs / Wissenswertes / Abnehmen

Darum helfen dir Hafer­flocken beim Abnehmen

Gesunde Flocken für Energie, Stoffwechsel & mehr Power beim Sport

Haferflocken sind als Teil von Müsli oder auch als Haferschleim schon lange bekannt und werden oft als eintönige Mahlzeit wahrgenommen. Dabei ist das Getreide keinesfalls langweilig. Als wahrer Allrounder können Haferflocken sogar beim Abnehmen helfen. Durch die vielfältigen Verarbeitungsweisen und ihre zahlreichen gesunden Eigenschaften sind Haferflocken ideal, um genussvoll abzunehmen, ohne dabei zu hungern. Wie das geht? Haferflocken kurbeln deinen Stoffwechsel an und versorgen dich zusätzlich mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Die gesunden Flocken gehören deshalb nicht nur in den Ernährungsplan von Sportlern, sondern können jedem helfen, der auf seine Linie achten möchte. Mehr Ernährungstipps und alles rund um die Haferflocke haben wir in unserem Artikel für dich zusammengestellt.

 

 

Warum sind Haferflocken gut zum Abnehmen?
Haferflocken besitzen viele positive Eigenschaften, die beim Abnehmen helfen können. Durch die enthaltenen Mikro- und Makronährstoffe können sich die Haferflocken positiv auf die Leistungsfähigkeit sowie das Sättigungsgefühl auswirken. Haferflocken enthalten neben Kohlenhydraten viele wichtige Nährstoffe und bieten unserem Körper alles was er braucht. Die im Hafer enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe zum Beispiel besitzen bei vielen Stoffwechselabläufen wichtige Schlüsselfunktionen.
Kann man mit Haferflocken abnehmen?
Ja, Haferflocken können beim Abnehmen unterstützen. Die enthaltenen Ballaststoffe regen die Fettverbrennung an, während sie in Kombination mit den langkettigen Kohlenhydraten für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl sorgen. Beim Verzehr steigt der Blutzuckerspiegel nur langsam an, wodurch Schwankungen minimiert und Heißhungerattacken vermieden werden. Essenziell für die Abnahme bleibt ein Kaloriendefizit.
Sind Haferflocken Dickmacher?
Nein. Haferflocken enthalten viele gute Makro- und Mikronährstoffe, wodurch die Sättigung nicht nur lange anhält, sondern auch die Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen, die bei vielen Stoffwechselabläufen wichtige Schlüsselfunktionen übernehmen, sichergestellt wird. Dennoch gilt: Werden dem Körper mehr Kalorien zugeführt als er benötigt, beginnt er, Reserven anzusetzen.
Was passiert, wenn ich jeden Tag Haferflocken esse?
Jeden Tag Haferflocken zu essen, ist eine gute Entscheidung, da sie eine sehr gute Kohlenhydratquelle darstellen und den Körper mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen versorgen.
Wie viele Haferflocken sollte ich zum Frühstück essen, wenn ich abnehmen möchte?
Um den Körper direkt am Morgen mit viel Energie, Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen, bietet sich eine Portion von 50 Gramm an. Am besten sollten die Haferflocken mit etwas Obst, einer Extraportion Protein und gesunden Fetten z. B. in Form von Nüssen kombiniert werden.

 


Langkettige Kohlenhydraten

Die langkettigen Kohlenhydraten von Haferflocken unterstützen dich beim Abnehmen.

Mit Hilfe von Haferflocken abnehmen und lange satt sein

Haferflocken sorgen für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl.

Stoffwechsel ankurbeln

Mit Haferflocken kannst du hervorragend deinen Stoffwechsel ankurbeln.

 

 

Komplexe langkettige Kohlenhydrate

Die meisten Menschen sind der Meinung, dass Kohlenhydrate kontraproduktiv sind, wenn man abnehmen möchte. Oft werden sie auch als Fettfallen bezeichnet. Haferflocken beweisen allerdings das Gegenteil. Kohlenhydrate gehören zu einer ausgewogenen Ernährung und sollten deshalb auch beim Abnehmen nicht fehlen. Die Flocken aus Hafer enthalten langkettige Kohlenhydrate, die den Körper lange mit Energie versorgen und den Blutzuckerspiegel weniger stark ansteigen lassen, was sich positiv auf die Insulinsensitivität auswirkt[1]. Das Abnehmen mit Haferflocken führt unter Beibehaltung eines Kaloriendefizits also nicht nur zu einem Gewichtsverlust, sondern unterstützt auch wichtige Körperfunktionen.

Einen Anhaltspunkt für den Blutzuckeranstieg durch Lebensmittel stellt der Glykämische Index (GI) dar. Der Index wird mit Hilfe der Dauer und Höhe des Blutzuckeranstiegs beim Verzehr von 50 Gramm Kohlenhydraten ermittelt. Als Referenzwert wird der Anstieg des Blutzuckers nach 50 Gramm Glukose angesetzt (GI 100). Demnach haben kohlenhydrathaltige Lebensmittel, die einen schnellen Anstieg des Blutzuckers auslösen, einen hohen GI und umgekehrt. Die Höhe wird in drei Kategorien eingeteilt[2]:


Glykämischer Index

Auswertung

> 70

Hoher GI

55 – 70

Mittlerer GI

< 55

Niedrigerer GI


Um auch die tatsächliche Menge des verzehrten Lebensmittels zu berücksichtigen, gibt es zudem die Glykämische Last (GL). Die GL bezieht sich dabei auf die Gesamtbelastung der tatsächlich eingenommenen Portion. Haferflocken weisen einen GI von 55 und eine GL von 3 bis 13 – je nach Zubereitung – auf. Das bedeutet, dass der Blutzuckerspiegel bei der gleichen Menge an Kohlenhydraten nur etwa halb so stark ansteigt, wie beim Referenzwert Glukose. Vermischt man die Haferflocken dann noch mit Flüssigkeit, wie zum Beispiel einem Proteinshake, verringert sich die GL zusätzlich. Auch deshalb sind Haferflocken sehr gute Energielieferanten und können nicht nur als gesundes Frühstück Energie für den Tag liefern.



Haferflocken halten lange satt

Ein großer Vorteil von Haferflocken beim Abnehmen ist es, dass sie lange satt halten. Das ist unter anderem den enthaltenen Ballaststoffen sowie den langkettigen Kohlenhydraten zu verdanken.[3] Durch den weniger starken Anstieg des Blutzuckers und den damit zusammenhängenden geringeren Insulinpeak, werden Blutzuckerschwankungen minimiert und Heißhungerattacken vermieden. Betrachtet man den Glykämischen Index (GI) und die Glykämische Last (GL) verschiedener Lebensmittel, kann ein deutlicher Unterschied zu den Haferflocken festgestellt werden:

 

Lebensmittel

Glykämischer Index

Glykämische Last

Haferflocken

55

3-13

(je nach Zubereitung)

Weißbrot

71

10

Baguette

95

15

Vollkornbrot

71

9

Cornflakes

93

23

Tab. 1: GI und GL ausgewählter Lebensmittel[4]


Durch den langsamen Anstieg des Blutzuckerspiegels lassen sich die gefürchteten Heißhungerattacken vermeiden. Schnell verfügbare Kohlenhydrate, wie bspw. ein Weizenbrötchen mit Marmelade zum Frühstück, gehen schneller ins Blut. Das sorgt dafür, dass das Sättigungsgefühl im Gegensatz zu den Haferflocken nicht so lange anhält. Durch das langanhaltende Sättigungsgefühl können Haferflocken zum Frühstück das Abnehmen besonders gut unterstützen. Außerdem quellen Haferflocken im Magen-Darm-Trakt auf, wodurch wir uns länger satt fühlen.



Hafer als Antrieb für den Stoffwechsel

Haferflocken besitzen außerdem die positive Eigenschaft, den Stoffwechsel und die Verdauung anzuregen. Diese Eigenschaft ist auf den hohen Gehalt an Ballaststoffen zurückzuführen. Ballaststoffe kommen überwiegend in pflanzlichen Lebensmitteln vor und sind ein wichtiger Ernährungsbestandteil. Zudem trägt das in den Haferflocken enthaltene Vitamin B6 dazu bei, dass Protein und Kohlenhydrate vom Körper optimal verstoffwechselt werden können. Für einen normalen Energiestoffwechsel ist das sehr wichtig. Auch Riboflavin trägt zu diesem bei. Als drittes B-Vitamin, das ebenfalls bei der Verarbeitung von Protein, Kohlenhydraten und auch Fett involviert ist, ist Biotin erwähnenswert.

Zusammenfassend ist die Wirkung von Haferflocken und deren Nährstoffen positiv für den gesamten Stoffwechsel und die Verdauung. Denn als reichhaltige Ballaststoff- und Kohlenhydratquellen wirken sie sich positiv auf das Sättigungsgefühl, den Blutzuckerspiegel und die Cholesterinwerte aus. Die gesundheitlichen Vorteile von Haferflocken im Vergleich zu anderen stark verarbeiteten Getreidesorten lassen dich gesund mit Hafer abnehmen.



Vitamine, Mineralstoffe, Proteine – Diese Nährstoffe machen Haferflocken so gesund

Beim Abnehmen spielt nicht nur das Zählen von Kilokalorien, sondern auch die Zufuhr der richtigen Nährstoffe eine wichtige Rolle. Denn fehlen einzelne Mikro- oder Makronährstoffe, gerät der Energiestoffwechsel aus dem Gleichgewicht. Für Haferflocken wird das ganze Korn des Saat-Hafers verarbeitet, weshalb die Flocken viele wertvolle Nährstoffe beinhalten und unseren Körper mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen versorgen, die sich hauptsächlich in und direkt unter der Schale befinden. Auch aus wissenschaftlicher Sicht geht man davon aus, dass Hafer verschiedene gesundheitliche Vorteile hat. Die in vergleichsweiser großer Menge enthaltenen Beta-Glucane tragen zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei. Ein hoher Cholesterinwert gehört zu den Risikofaktoren für die koronare Herzerkrankung. Besonders die Aufnahme von Beta-Glucanen aus Hafer oder Gerste als Bestandteil einer Mahlzeit sorgt dafür, dass der Blutzuckerspiegel nach der Mahlzeit weniger stark ansteigt und so auch weniger Insulin benötigt wird. Das kann beim Abnehmen vorteilhaft sein, denn zu viel Insulin behindert die Fettverbrennung. Die positive Wirkung stellt sich bereits bei einer täglichen Aufnahme von 3 g Hafer-Beta-Glucan ein. Pro Portion sollte man, um von der Wirkung zu profitieren, auf mindestens 1 g Beta-Glucan kommen. Eine 40 g Portion Haferflocken enthält bereits ca. 1,5 g Beta-Glucan. Im Hafer ist der Beta-Glucan-Gehalt mit 4,5 % zum Beispiel deutlich höher als in Weizen (0,8 %).[5] Den im Hafer vermehrt enthaltenen sekundären Pflanzenstoffen wird sogar ein anti-kanzerogener Effekt nachgesagt.[6]



 

“Studies reveal that oat possesses beneficial health effects against gastrointestinal problems (Anderson and Bridges 1993; Wrick 1993, 1994; Stark and Madar 1994), and also boasts of anti-cancerous effects (Oku 1994; Salminen et al. 1998; Gallaher 2000).”[7]

 

Übersetzt bedeutet das:

„Studien zeigen, dass Hafer gesundheitsfördernde Wirkungen bei Magen-Darm-Problemen (Anderson und Bridges 1993; Wrick 1993, 1994; Stark und Madar 1994) sowie antikanzerogene Wirkungen hat (Oku 1994; Salminen et al. 1998; Gallaher 2000).“ 



 

In den Bereichen der Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente hat Hafer einiges zu bieten. Haferflocken sind besonders reich an den Vitaminen B1, B2 (Riboflavin), B6, K und E sowie den Mineralstoffen Kalzium, Kalium, Eisen, Phosphor, Magnesium, Mangan, Kupfer, Zink und Folsäure. Besonders die Vitamine B2 und B6 als auch Eisen, Zink und Biotin in den Haferflocken können das Abnehmen unterstützen.

 

Wichtige Nährstoffe von Hafer im Bezug auf das Abnehmen mit Haferflocken:

  • Riboflavin spielt eine wichtige Rolle beim gesamten Energiestoffwechsel und ist ein Co-Faktor bei der Verstoffwechselung von Eisen.
  • Vitamin B6 ist ebenfalls am Energiestoffwechsel beteiligt, unterstützt unser Immunsystem und spielt eine Rolle beim Stoffwechsel von Aminosäuren, die unter anderem sogar unsere Psyche positiv beeinflussen können.
  • Eisen spielt eine wichtige Rolle beim Sauerstofftransport und der Blutneubildung. Dazu ist der Nährstoff an der Zellteilung beteiligt und hält so Haut, Haare und Nägel gesund. Genauso wie Vitamin B6 stärkt Eisen unsere Abwehrkräfte.
  • Zink ist Bestandteil oder Co-Faktor von 200 Enzymreaktionen und Proteinen. Es trägt zu einem normalen Fettsäurestoffwechsel, einer normalen Eiweißsynthese und dem Vitamin-A-Stoffwechsel bei. Es ist ebenfalls für den Säuren-Basen-Haushalt von wichtiger Bedeutung.
  • Biotin ist, wie fast alle B-Vitamine, auch an der Verarbeitung von Kohlenhydraten und Fett beteiligt. Interessant ist auch die Beteiligung am Zellwachstum und an der Proteinsynthese. Biotin fördert zudem die Neubildung von Haarwurzeln und des Nagelbettes und trägt zur normalen Funktion des Nervensystems bei.

Wenig verwunderlich, dass eine ganze Reihe von Studien darauf hindeuten, dass Hafer positive Auswirkungen auf die Risikofaktoren von einigen Herzkrankheiten haben kann und auch immer häufiger in der Form von probiotischen Getränken und sogar in der Nahrung von Säuglingen Beachtung findet.[8][9] Hafer wird auch für die Ernährung von Zöliakiepatienten (Zöliakie = Glutenunverträglichkeit) eingesetzt.

 

Zur besseren Übersicht haben wir die Nährstoffe und Nährwerte von Haferflocken pro 100 g in Form einer Tabelle im Vergleich zum Weißbrot zusammengestellt[10]:


Inhaltsstoffe pro 100Gramm

Haferflocken trocken

Weißbrot

Energiewerte

350 kcal

248 kcal

Kohlenhydrate

60 g

49 g

Fett

7 g

3,2 g

Eiweiß

14 g

8 g

Ballaststoffe

10 g

3 g

Biotin

0,02 mg

0,003 mg

Magnesium

134 mg

24 mg

Kalzium

48 mg

58 mg

Eisen

5,4 mg

0,7 mg

Phosphor

415 mg

88 mg

Kalium

374 mg

132 mg

Folsäure

87 µg

-           


Haferflocken können mit 350 Kilokalorien pro 100 g zwar nicht als kalorienarme Lebensmittel angesehen werden, jedoch sättigen sie durch die langkettigen Kohlenhydrate sowie ihren relativ hohen Eiweiß- und Ballaststoffgehalt lange. Zudem muss man berücksichtigen, dass Haferflocken mit Flüssigkeit zubereitet werden und so die Kaloriendichte erheblich sinkt. Bereitet man sich zum Beispiel einen Porridge zu, nimmt man die vierfache Menge an Flüssigkeit. Zubereitet ist die Kaloriendichte im direkten Vergleich mit Brot, Reis oder Nudeln also wesentlich geringer. Zusätzlich wird unser Körper mit vielen wichtigen Nährstoffen versorgt, die wir für eine gesunde und ausgewogene Ernährung brauchen. So können wir mit Haferflocken gesund abnehmen.

 

Mit unseren ESSENTIALS und dem MINERAL COMPLETE kannst du deinem Körper zusätzlich wichtige essentielle Nährstoffe, die er braucht, zuführen und ganz einfach optimal für deine gesundheitlichen Grundlagen sorgen.



Welche Haferflocken sind am besten geeignet zum Abnehmen?

Neben kernigen oder zarten Flocken sind auch Schmelzflocken aus dem Haferkorn im Handel erhältlich. Im Hinblick auf ihre Eigenschaften und Nährstoffe unterscheiden sich die verschiedenen Sorten kaum. Natürlich gibt es auch Flocken aus anderen Getreidesorten, wie z. B. Dinkel. Auch diese eignen sich aufgrund des ähnlichen Nährstoffprofils zum Abnehmen. Auf die im Hafer vorwiegend enthaltenen Beta-Glucane musst du bei Dinkelflocken jedoch leider verzichten. Ob du kernige oder zarte Haferflocken verwendest oder die Sorten kombinierst, hängt von deiner persönlichen Vorliebe ab. Zum Backen eignen sich die eher die zarten Flocken.



Haferflocken helfen als Power-Mahlzeit vor und nach dem Training beim Abnehmen

Frau isst Haferflocken um das Abnehmen optimal zu unterstützen

Um erfolgreich abzunehmen, sollte die richtige Ernährung mit dem passenden Training ergänzt werden. Noch besser ist es natürlich, wenn die Ernährung die Leistungsfähigkeit beim Sport unterstützen kann. Haferflocken sind ein hervorragender Energielieferant und können den Körper vor dem Workout effizient mit Energie versorgen. Wir empfehlen, zwei Stunden vor dem Training eine 50 Gramm Portion Haferflocken zu essen, um beim Workout noch besser durchpowern zu können.

 

Wie wäre es mit einem Shake aus Haferflocken, Bananen und unserem TOTAL PROTEIN? Auf diese Weise wird die Proteinsynthese bereits während des Trainings stimuliert und so auch der Muscle Breakdown reduziert. Denn Protein trägt zur Erhaltung und zum Aufbau von Muskulatur bei. Ergänzt du das Proteinpulver mit dem Bananen Haferflocken Shake, versorgst du deine Muskulatur optimal vor oder auch nach dem Training und wirst so langfristig mehr Erfolge beim Abnehmen haben. Mit dem TOTAL PROTEIN, das übrigens nicht wie herkömmliche Proteinshakes schmeckt, steht deinem Abnehmerfolg und Muskelerhalt oder -aufbau nichts mehr im Weg.

 

Die komplexen Kohlenhydrate der Haferflocken sorgen zudem für die Stabilisierung des Blutzuckers während einer intensiven Trainingseinheit. Gemeinsam mit unserem EVERY WORKOUT Trainingsbooster, den du am besten 30 bis 60 Minuten vor dem Training genießt, stellen Haferflocken die perfekte Pre-Workout Nutrition dar.

 

Da Haferflocken gute Energielieferanten sind, aber gleichzeitig trotz sättigender Wirkung nicht schwer im Magen liegen, können sie guten Gewissens vor dem Training gegessen werden. Aber auch danach sind Haferflocken die perfekte Mahlzeit, um die leeren Glykogen-Speicher aufzufüllen. Dabei unterstützt das in den Haferflocken enthaltene Vitamin B6. Vitamin B6 sorgt als Co-Faktor des Eiweiß- und Glykogenstoffwechsels dafür, dass Protein und Kohlenhydrate optimal vom Körper aufgenommen werden können. Die gesunden Flocken liefern dem Körper nach dem Training wichtige Nährstoffe und sorgen für die nötige Regeneration nach einem harten Workout. Kohlenhydrate optimieren, besonders in Verbindung mit Protein, wissenschaftlich erwiesen die Regeneration.[11] Zusätzlich gleichen die enthaltenen Mineralstoffe, wie z. B. Magnesium und Kalium, den Elektrolytverlust beim Sport aus.

 

Besonders lecker und gesund ist es, nach dem Sport Haferflocken mit Obst und Milch, Joghurt oder Quark zu essen. Mit unseren CHUNKY FLAVOURS pimpst du deinen Quark oder Joghurt komplett ohne Zucker und nennenswerte Extrakalorien auf ein neues Geschmackslevel. Dank der enthaltenen Laktase gibt es auch keinen Blähbauch, wenn du Laktose nicht so gut verträgst. Denn Laktase verbessert bei Personen, die Probleme mit der Verdauung von Laktose haben, die Laktoseverdauung. Mit dem CHUNKY FLAVOUR Pulver kann jeder Milchprodukte ganz ohne Blähbauch genießen.


Every Workout

36,95 €* 36,95 €* 5,28 €* / pro 100g
 
Nach Code

Every Workout (Probe)

2,49 €* 2,49 €* 7,11 €* / pro 100g
 
Nach Code



 

Eiweiß in Haferflocken fördert den Muskelaufbau

Jeder Sportbegeisterte weiß: Für den Zell- und Muskelaufbau sind Eiweiße bzw. Proteine notwendig. Beim Abnehmen ist Protein wichtig, da nur bei ausreichender Proteinzufuhr auch während des Fettabbaus Muskeln erhalten und unter optimalen Bedingungen sogar aufgebaut werden können. Das Letztere nennt man dann „Body Recomposition“. Haferflocken enthalten 14 Gramm Protein pro 100 Gramm und können damit nicht nur beim Abnehmen, sondern insbesondere gemeinsam mit dem TOTAL PROTEIN beim Muskelaufbau und -erhalt unterstützen. Die Flocken aus Hafer gehören zu den eiweißreichsten pflanzlichen Lebensmitteln und werden deshalb auch bei einer rein pflanzlichen Ernährung bevorzugt – gerade, weil sie zur Proteinversorgung beitragen.[12]

 

Haferflocken können richtig eingesetzt nicht nur die Fettverbrennung unterstützen, sondern sind auch mit Milch oder Quark schnell zubereitet eine vollwertige Mahlzeit mit wenig Kalorien und somit eine einfache Hilfe beim Abnehmen. In Kombination mit Milch oder Quark und den CHUNKY FLAVOUR Pulvern schmecken Haferflocken besonders gut. Um das Optimum bei der Versorgung mit hoch bioverfügbarem Eiweiß nach dem Workout herauszuholen, kannst du deine Mahlzeit mit dem TOTAL PROTEIN ergänzen. Der Mix sorgt für eine bessere Sättigung und langfristige Versorgung des Körpers mit Nährstoffen.


Total Protein

22,95 €* 3,83 €* / pro 100g
 
Nach Code

Total Protein (Probe)

2,69 €* 10,76 €* / pro 100g
 
Nach Code



 

Wie viele Haferflocken sollte man essen?

Nun stellt sich die Frage, wie viele Haferflocken man täglich essen sollte, wenn man abnehmen möchte. Du solltest im Hinterkopf behalten, dass Haferflocken natürlich auch Kalorien enthalten und du deshalb auch beim Abnehmen mit Haferflocken deine Kalorienbilanz immer im Auge behalten solltest. Deinen Kalorienbedarf kannst du übrigens ganz einfach mit Hilfe unseres kostenlosen Kalkulators schnell und einfach bestimmen.

 

Allgemein empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung den Verzehr von 50 bis 60 Gramm Getreideflocken pro Tag in Kombination mit 150 bis 250 Gramm Brot.[13] Da es sich hierbei um Orientierungswerte handelt, kannst du – je nach Vorliebe – auch weniger Brot und dafür mehr Haferflocken in deine Ergänzung einbauen. Willst du also bevorzugt Haferflocken in deiner Diät essen, integrierst du die Flocken am besten über den Tag verteilt auf ganz viele verschiedene Arten in deinen Speiseplan. Je nach persönlichem Kalorienziel solltest du die Menge der Haferflocken individuell anpassen.

 

Wie du siehst, sind Haferflocken vielfältig und können sowohl zum Frühstück, als Snack oder auch zum Abendessen gegessen und auf unterschiedliche Art und Weise verarbeitet werden. Werden Haferflocken zum Abnehmen gegessen, sollten diese als Teil einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährungsweise betrachtet werden.


Chunky Flavour

16,90 €* 6,76 €* / pro 100g
 
Nach Code

Chunky Flavour (Probe)

3,90 €* 3,90 €* 13,00 €* / pro 100g
 
Nach Code

Sparbundle Chunky Flavour

47,90 €* 50,70 €* 6,39 €* / pro 100g
 
Nach Code

 

Hafer als Hauptmahlzeit: Die Haferflocken-Diät

Die Haferflocken sind bei dieser Diät fester Bestandteil von zwei Mahlzeiten, die sich am besten nach deinem Training richten. Der sinnvollste Zeitpunkt Kohlenhydrate zu essen ist vor und nach dem Training: davor, um für die notwendige Energie zu sorgen und den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren und danach, um die Glykogenspeicher wieder zu füllen und die Regeneration zu unterstützen. Wenn du also z. B. vormittags trainierst, dann sollten die Flocken in dein Frühstück und Mittagessen integriert werden. Legst du dein Workout eher auf den Nachmittag, empfehlen wir die Haferflocken zum Mittagessen und Abendessen nach dem Training. Um deinen Bedarf an Kilokalorien pro Tag nicht zu überschreiten, könnte deine dritte Hauptmahlzeit am Tag z. B. aus Gemüse oder Rohkost kombiniert mit einer mageren Proteinquelle bestehen.

 

Während der Diät können Haferflocken abwechslungsreich als Brei, Suppe oder Müsli zubereitet werden, was sie zu einem äußerst wandelbaren Nahrungsmittel macht. Kombinierst du die zubereiteten Haferflocken dann noch mit Joghurt, Milch, Obst oder Gemüse, kannst du bereits einige Rezepte der Haferschleim- bzw. Haferflocken-Diät zubereiten und bringst Abwechslung in den Speiseplan. Mit dem TOTAL PROTEIN bringst du zusätzlich hochwertiges Protein in deine Küche. Für Suppen ist besonders die neutrale Variante geeignet. Mit dem TOTAL PROTEIN wird deine Lieblingssuppe ohne großen Aufwand zur Proteinsuppe.

 

Ernährst du dich vermehrt von Haferflocken als Kohlenhydratquelle, musst du keine Mangelerscheinungen befürchten. Ausschließlich Hafer als Diät sollte jedoch nicht als dauerhafte Ernährungsweise praktiziert werden. Viel erfolgsversprechender ist es, Haferflocken in seine Ernährung zu integrieren, z. B. in Verbindung mit Joghurt und Obst. Denn die beste Diät ist die, die du durchalten kannst, die dir schmeckt und die in deinen Alltag passt. Versuche die Haferflocken in deinen abwechslungsreichen und ausgewogenen Speiseplan zu integrieren, um langfristig und gesund abzunehmen.



Porridge, Overnight Oats & Co. – So gut schmeckt Abnehmen mit Haferflocken

Zubereitungsmöglichkeiten mit Haferflocken, die beim Abnehmen unterstützen

Haferlocken zum Abnehmen? Klingt für dich langweilig und eintönig? Haferflocken haben viel mehr drauf, als du vielleicht denkst. Es existieren zahlreiche abwechslungsreiche Haferflocken-Rezepte, die dir beim Abnehmen helfen können. Mit den richtigen Rezepten ist mit dem Getreide für Abwechslung in deinem Ernährungsplan gesorgt. Haferflocken sind nämlich nicht nur als süße Mahlzeit geeignet, sondern können durchaus auch herzhaft genossen oder zum Backen genutzt werden.

 

Darüber hinaus eignen sich die Flocken aus Hafer hervorragend zum Meal-Prep. Das gesunde Frühstück kann problemlos schon abends vorbereitet werden. So kannst du morgens gleich mit deiner Diät loslegen, ohne deine Mahlzeit erst noch zubereiten zu müssen. Das Vorbereiten von Mahlzeiten kann außerdem dem Griff zu Fertiggerichten oder süßen Teilchen bei Heißhungerattacken vorbeugen.



Haferflocken als gesundes Frühstück

Haferflocken sind Grundlage zahlreicher Frühstücksvarianten. Ob klassisches Müsli, Granola oder Overnight Oats, mit Haferflocken kreierst du ein abwechslungsreiches Frühstück, das dich optimal beim Abnehmen unterstützt. Das Frühstück aus Haferflocken kann abwechselnd mit Obst, Nüssen, Honig, Zimt, Rosinen oder auch der Lieblingssorte Geschmackspulver kombiniert werden. Willst du auf ein Powerfrühstück zum Abnehmen setzen, sind über Nacht eingeweichte Haferflocken (Overnight Oats) die perfekte Lösung. Ab sofort zählt keine Ausrede, denn die Haferflocken sind bereits am Vortag schnell vorbereitet und bieten eine gesündere Alterative zu gezuckerten Müslis. Ob du die Haferflocken in normale Milch, Mandelmilch, Hafermilch oder Joghurt, Saft oder Wasser einweichen lässt, bleibt dir überlassen. Behalte nur die Kilokalorien im Blick, um weiter von den Vorteilen der Haferflocken beim Abnehmen zu profitieren.

 

Auch Porridge eignet sich zum Abnehmen und hält besonders lange satt. Der warme Haferbrei erfährt immer größere Beliebtheit und überzeugt vor allem durch seine schnelle Zubereitung. Einfach die Haferflocken mit Milch oder einer anderen Flüssigkeit in einem Topf erhitzen bis eine breiartige Konsistenz entsteht. Zusätze wie Zimt und Mandeln sorgen für das gewisse Etwas. Wenn du mit Haferbrei abnehmen möchtest, aber an einer Laktoseintoleranz leidest, kannst du den Brei auch mit Wasser anstatt Milch zubereiten. Auch hier stellen unsere CHUNKY FLAVOURS mit Laktase eine gute Option dar. Aufgrund ihrer langanhaltenden Sättigungswirkung eignen sich die Haferflocken hervorragend als energiereiches Frühstück und ausgewogenen Start in den Tag.



Kernig & herzhaft: Haferflocken müssen nicht immer süß sein

Im Gegensatz zur bekannteren süßen Variante, lassen sich Haferflocken auch herzhaft zubereiten. So findet das beliebte Getreide auch immer häufiger Einzug beim Mittag- oder Abendessen. Durch ihren vergleichsweise hohen Proteingehalt eignet sich das Getreide in Verbindung mit neutralem Proteinpulver auch als perfekter Fleischersatz. Als einer der Hauptbestandteile von vegetarischen Bratlingen lassen sich mit den Flocken auch Frikadellen formen. Die Bratlinge aus Haferflocken und geschmacksneutralem Proteinpulver schmecken gut abgeschmeckt bestimmt auch Nicht-Vegetariern und unterstützen durch ihre langanhaltende Sättigungswirkung zusätzlich beim Abnehmen. Zusammen mit einem Ei lässt sich zum Beispiel auch eine leckere Haferflocken-Panade für Fleisch- oder Fischgerichte zaubern.



Gesundes Backen mit Haferflocken

Die meisten Menschen denken beim Thema Abnehmen hauptsächlich an Verzicht. Du kannst jedoch auch problemlos mit Genuss backen, wenn einige wenige Zutaten durch gesündere Alternativen ersetzt werden. Wenn du Haferflocken mit einem Mixer zu Mehl verarbeitest, kannst du ganz neue Haferflocken-Rezepte zum Abnehmen ausprobieren. Auch beim Backen von Brot, Gebäck oder Kuchen kann Weizenmehl vollständig oder zumindest teilweise durch Haferflocken ersetzt werden. Die in den Haferflocken enthaltenen Nährstoffe verbessern die Nährwerte und fügen deinem Backrezept eine gesunde Komponente hinzu. Achte darauf, dass du Zutaten wie Zucker beim Backen reduzierst. Mit unserem Geschmackspulver CHUNKY FLAVOUR wird der Zuckerersatz zusätzlich zum Geschmackserlebnis.



Weitere leckere Rezepte für dein Frühstück


Zaubergrieß

365 kcal / Portion
Ob zum Frühstück oder als Snack für zwischendurch, mit nur 365 Kalorien pro Portion wird es siche...

Snickers Bowl

545 kcal / Portion
Einen Schokoriegel als Dessert, das satt macht und viel Protein enthält? Ja, das geht!🍫🥣



 

Darum sollte man sich Haferflocken zum Abnehmen nicht entgehen lassen

Haferflocken sind das unterschätzte Allround-Talent in einer Diät. Mit Haferflocken kannst du gesund abnehmen und deinen Körper gleichzeitig mit wichtigen Nährstoffen versorgen. Die im Hafer enthaltenen Ballaststoffe und langkettigen Kohlenhydrate halten dich satt und liefern dir Energie für deinen Tag. Nährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und Eiweiß machen Haferflocken darüber hinaus zu einer gesunden Komponente in deinem Ernährungsplan. Auch wenn das Getreide natürlich Kalorien liefert, ist es absolut tauglich für deine Diät. Und das Beste daran: Haferflocken lassen sich schnell und auf vielfältige Weise zubereiten und mit zahlreichen Lebensmitteln kombinieren. Das beugt dem Griff zu ungesunden Fertiggerichten effektiv vor. Mit den richtigen Lebensmitteln ist Abnehmen also auch mit Genuss und ohne Hungern problemlos möglich. Selbst in einer kalorienreduzierten Diät in Kombination mit den richtigen Produkten kommt der Geschmack definitiv nicht zu kurz und es muss auf gar nicht viel verzichtet werden.



Weitere Ratgeber rund um Abnehmen, Training und gesunde Ernährung

Eiweißpulver zum Abnehmen für Frauen

04.08.2021
Eiweißpulver ist nur etwas für Kraftsportler und Bodybuilder? Viele Frauen stehen Eiweißpulver un...

 

 

Quellen